top of page
20170518-IMG_1346.jpg

Begegne dir selbst

Wenn du dir selbst begegnest,

erfährst du wer du bist, wofür du brennst, wohin du möchtest...

Du bist präsent, im Hier und Jetzt.

Enthülle deine Kraft und entfache deine Lebensfreude.

Erkenne was dir hinderlich ist und befreie dich davon.

Wenn du dir selbst begegnest,

sagst du Ja zu dir selbst und würdigst dich für das wunderbare, einzigartige Wesen,

welches du bist! 

Das intensive Beschäftigen mit mir selbst und die vielen wunderbaren Werkzeuge, die mir dabei begegnet sind, führten mich immer mehr zu dem Wunsch, meine Erkenntnisse und Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen.

Besonders beim Durchschreiten dunkler Zeiten, hat mir das Sein in der Natur und vor allem auch mit (meinen) Tieren sehr geholfen, mich selbst und meinen Weg wieder zu finden.

Manchmal ist es einfacher und inspirierender, in besonderen Zeiten mit Begleitung zu wandern. 

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu unterstützen, ihre Intuition wieder zu finden, sich selbst besser wahrzunehmen und dadurch eine inspirierende Verbindung mit sich selbst und mit allem was uns umgibt einzugehen.

Darum ist es mir eine besondere Freude, euch mein Angebot vorzustellen.

Dein Tier
-
Dein Mentor

Begegne deinem Tier und tauche ein in eine tiefe, inspirierende Verbindung, in der ihr euch beide entfalten und wachsen könnt.

In intuitiver, vertrauensvoller Präsenz, lauschst du den Botschaften deines Gegenübers.

Innenleben einer hohlen Linde.

Sich selbst entdecken.

Erfüllung
erfahren.

Nach Innen lauschen und
        die innere Stimme hören.

Die Wahrnehmung
          verfeinern.

Kraft schöpfen.

Die Natur spüren und sich von ihr inspirieren lassen.

Lebensfreude
      entfalten.

Der Intuition vertrauen.

In diesen so schnelllebigen Zeiten, wo die Geräusche des Alltags oft alles übertönen, gerät man leicht aus der Balance.

Lebensumstände fühlen sich vielleicht schwer und unbehaglich an und es fällt schwer, sich aus eigener Kraft aufzuraffen und in die Veränderung zu gehen.

Kleinigkeiten reichen vielleicht schon aus, uns völlig aus der Fassung zu bringen.

Vielleicht ist es auch nicht konkret, was genau dieses Unbehagen verursacht.

Manchmal weiß man vielleicht auch wo man hin möchte, doch die Motivation, oder auch das Vertrauen fehlt, den ersten Schritt zu tun. 

Oft sind es aber auch körperliche Themen, die uns handlungsunfähig machen, oder zumindest ausbremsen.

 

Gerade diese, von uns oft als schwierig empfundenen Phasen, haben großes Potential für die Entfaltung der Persönlichkeit.

Beim achtsamen Hinsehen und Wahrnehmen, zeigen sich oftmals die Ursachen für unser Empfinden und Verhalten. 

Das Verweilen mit einem Baum, das Beobachten von Schmetterlingen, die über die Wiese tanzen, oder das Lauschen von Pferden, die genüsslich Grashalme verspeisen und vieles mehr, kann uns dabei helfen in diese Stille zu kommen, in der wir uns selbst begegnen.

Mit Hilfe verschiedenster mentaler Techniken, Körperübungen und dem Sein mit und in der Natur, kann es uns gelingen destruktive Muster aufzulösen und uns selbst immer besser wahrzunehmen.

Eine nachhaltig achtsame Verbindung zu uns selbst und unserer Umgebung entsteht.

bottom of page